Frank Brinkmann

Kopf 2000
Keramik, kalt bemalt, Holzwürfel
Höhe 215 cm, Durchmesser 58 cm

Der überdimensionale Kopf, den Frank Brinkmann in unserer Ausstellung zeigt, scheint geometrische Objekte, Würfel, hervorzubringen. Er ruht auf einem hölzernen Sockel, der aus demselben Baum gefertigt wurde wie die Würfel. Sinnbild für den menschlichen Geist, der ohne Einbettung in die Natur nicht existiert?
 

Frank Brinkmann, Schaddel
 
14.1.1960 in Stendal geboren
1980 Abitur
1984 Gesellenprüfung Töpfergeselle
1988 Meisterprüfung Keramikmeister
1988 Aufnahme n der VBK der DDR Sektion Kunsthandwerk
ab 1988 freiberufliche Arbeit im KBK Schaddemühle, später Vorsitz der KBK
seit 1990 Mitglied in "Kunst und Form" Berlin
1990 - 1993 Organisation und Betreuung von Keramiksymposien mit bildenden Künstlern
1992 - 1995 Anleitung von Studenten der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Keramik
1994 Teilnahme am Symposium Porzellanwerk Kahla/Thüringen
1995 Studienreise zur Gotik / Frankreich/Spanien
1996 Teilnahme am Lichtdrucksysmposium in Leipzig
1998  Studienreise USA / Boston, New York