Bärbel Thoelke

Wandbild
Porzellancollage
43 cm x 62 cm

 

Freies Spiel von geometrischen Mustern zeigt Bärbel Thoelkes Porzellancollage
 

Bärbel Thoelke, Berlin
 
1938 geboren in Stralsund
1957 Abitur
1957 - 1958 Ausbildung in der Werkstatt A. Klünder, Ahrenshoop/Fischland
1958 - 1963 Studium Keramik/ Gefäßgestaltung, Kunsthochschule Berlin-Weißensee
1963 - 1968 Werkdesignerin, Porzellanwerk Freiberg/ Sachsen
1967 - 1991 Mitglied VBK
1970 - 1975 Lehrauftrag, Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Abt. Keramik
seit 1970 freiberuflich, eigene Werkstatt

Architekturgebundene Arbeiten

Rekonstruktion historischer Porzellane (1977: "Kleisttassen", Kleistmuseum Frankfurt/Oder)
 

Industriedesign
 
1977 feuerfestes Haushaltsgeschirr CORDOFLAM 77, Preis für Gutes Design
1983 Haushaltsgeschirr "Freiberg"
1991 Teegeschirr für Schumann/Arzberg
1994 Tassenkollektion "Sommerblumen", Freiberg 

Unikate aus Porzellan und Keramik
 
1982/86 Preisträger, V. und VI. Quadriennale des Kunsthandwerks in Erfurt 
1992 Stipendium Käthe-Dorsch-Stiftung
1993 Preisträger des Wettbewerb "Gestaltendes Handwerk", Berlin 
1998 Preisträger des EUREGIO- Keramikwettbewerbs, Raeren/ Belgien