Mathematik an der Georg-August-Universität Göttingen
+ -
English
Emmy Noether (1882-1935)

Emmy-Noether-Gastprofessur

Im Gedenken an die große Mathematikerin Emmy Noether hat die Fakultät für Mathematik und Informatik in Göttingen eine nach der Wissenschaftlerin benannte Gastprofessur ins Leben gerufen. Jedes Jahr wird eine herausragende Mathematikerin für drei bis vier Wochen nach Göttingen eingeladen, als Emmy-Noether-Professorin ein aktuelles Forschungsgebiet in Vorlesungen und Seminaren vorzustellen und zu diskutieren.

Wintersemester 2012/13

Als elfte Emmy-Noether-Professorin war Prof. Claire Voisin vom Centre de mathématiques Laurent Schwartz der Ecole polytechnique vom 25.11. bis 07.12.2012 in Göttingen zu Gast. Sie hat drei Vorträge gehalten:

  • Öffentlicher Vortrag: On the topology of algebraic varieties (Donnerstag, 29.11.2012, 16:45-17:45 Uhr)
    This lecture will be devoted to presenting classical topological results in complex algebraic geometry, starting from the low dimensional situation, (curves and surfaces), and concluding with the Lefschetz theorem on hyperplane sections.
  • 1. Vorlesung: Hodge structures and algebraic cycles I (Dienstag, 04.12.2012, 14:15-15:45 Uhr)
  • 2. Vorlesung: Hodge structures and algebraic cycles II (Mittwoch, 05.12.2012, 12:15-13:45 Uhr)
    In these lectures, I plan to give an introduction to Hodge structures and to describe the interplay between the complexity of Hodge structures and the size of Chow groups of an algebraic variety defined over the complex numbers.


Sommersemester 2010

Als neunte Emmy-Noether-Professorin war Prof. Dr. Anna Erschler vom Laboratoire de Mathématique d'Orsay vom 28. Juni bis 9. Juli 2010 in Göttingen. Sie hat drei Vorträge gehalten:

  • 1. Vorlesung: Dienstag, 29.06.2010, 16:15-17:45 Uhr: "Random walks and Poisson-Furstenberg boundaries I" (im Sitzungszimmer des Mathematischen Instituts, Bunsenstr. 3-5)
  • 2. Vorlesung: Donnerstag, 01.07.2010, 14:30-16:20 Uhr: "Asymptotic Properties of Amenable Groups" (im Sitzungszimmer des Mathematischen Instituts, Bunsenstr. 3-5)
  • 3. Vorlesung: Mittwoch, 07.07.2010, 12:15-13:45 Uhr: "Random walks and Poisson-Furstenberg boundaries II" (in HS 2 des Mathematischen Instituts, Bunsenstr. 3-5)

Wintersemester 2009/2010

Als achte Emmy-Noether-Professorin war Prof. Caroline Series vom Warwick Mathematics Institute vom 19.Oktober bis 6.November 2009 in Göttingen. Sie hat drei Vorträge gehalten:

Kleinian groups and their limit sets
  • 1. Vorlesung: Donnerstag, 22.10.2009, 17:15-18:15 Uhr: "Indra's Pearls"
  • 2. Vorlesung: Montag, 26.10.2009, 16:15-17:45 Uhr: "Geometrically finite groups and circle packing limit sets"
  • 3. Vorlesung: Montag, 02.11.2009, 16:15-17:45 Uhr: "Degenerate groups and space filling limit sets"

im Sitzungszimmer des Mathematischen Instituts, Bunsenstr. 3-5.

Wintersemester 2008/2009

Als siebte Emmy-Noether-Professorin war Prof. Michele Vèrgne vom Centre de Mathématique der Ecole Polytechnique in Palaiseau vom 26. November bis zum 10. Dezember 2008 in Göttingen. Sie hat zwei Vorträge gehalten:

Vector Partition Functions and Index of Operators
  • 1. Vorlesung: Montag, 1.12.2008, 16-18 Uhr
  • 2. Vorlesung: Dienstag, 2.12.2008, 14-16 Uhr

im Sitzungszimmer des Mathematischen Instituts, Bunsenstr. 3-5.

Sommersemester 2006

Als sechste Emmy-Noether-Professorin war im Juni 2006 Prof. Raman Parimala von der Emory University in Atlanta, USA in Göttingen zu Gast. Sie hat drei Vorträge gehalten:
  • Galois cohomology of classical groups
  • Arithmetic of linear algebraic groups over 2-dimensional fields
  • Isotropy of quadratic forms over function fields of p-adic curves

Sommersemester 2005

Als fünfte Emmy-Noether Professorin 2005 war Prof. Marie-France Vigneras aus Paris vom 26. Juni bis zum 9. Juli 2005 Göttingen zu Gast. Sie sprach über:
  • On the local Langlands correpsondence for GL(2)
  • Complex local Langlands
  • p-adic and modulo p local Langlands correspondence in the non residual characteristic
  • The first steps of a p-adic and modulo p correspondence in the residual characteristic

Sommersemester 2004

Vom 15. Juni bis zum 15. Juli 2004 war Pilar Bayer aus Barcelona als vierte Emmy-Noether-Professorin in Göttingen:

Sommersemester 2003

Im Jahr 2003 war Sylvie Paycha vom Laboratoire de Mathématiques Appliquées der Université Blaise Pasquale in Clermont-Ferrand, Frankreich vom 14. April bis zum 9. Mai 2003 zu Gast in Göttingen. Als Emmy-Noether-Professorin hat sie eine Vorlesungsreihe gehalten:

Wintersemester 2002/2003

Als zweite Emmy-Noether-Professorin besuchte Eva Bayer-Fluckiger von der EPF Lausanne vom 3. bis zum 14. Februar 2003 in Göttingen. Als Emmy-Noether-Professorin sprach sie über:
  • Euklidische Zahlkörper und Euklidische Minima und über Idealgitter

Wintersemester 2001/2002

Im Wintersemester 2001/2002 wurde die Gastprofessur zum ersten Mal vergeben: Vom 15. Oktober bis zum 15. November 2001 gastierte Mina Teicher, Professorin an der Bar-Ilan-Universität in Israel und Direktorin des dortigen Emmy-Noether-Instituts, in Göttingen. In einer Reihe von Vorträgen sprach sie über Zopfgruppen und deren Anwendungen in der Algebraischen Geomtrie und der aktuellen Forschung:
  • Braid Group Techniques in Algebraic Geometry

Anläßlich der ersten Emmy-Noether-Professur fand die Würzburger Ausstellung Leben und Werk der Emmy Noether im Mathematischen Institut mit einführenden Festvortrag

  • Die Lust an der Mathematik - Emmy Noether als Lehrende und Forschende
von Frau Mechthild Koreuber statt.