Mathematische Gesellschaft

Donnerstag, 01.07.2010


Prof. Dr. Hermann Hunger (Wien)

" Otto Neugebauer und die Erforschung der babylonischen Mathematik"


Abstract:

Obwohl die babylonische Keilschrift gegen Ende des 19. Jahrhunderts fast ganz entziffert war und babylonische Texte verstanden werden konnten, blieben die an den Zahlen erkennbaren mathematischen Texte weitgehend unklar. Neugebauer gehörte zu den ersten, die aufgrund der Kenntnis der Geschichte der Mathematik diese Texte verstehen und in einen historischen Zusammenhang einordnen konnten. Der Vortrag versucht Neugebauers Leistung zu zeigen und auch, welche Fragestellungen heute, 70 Jahre nach seiner grundlegenden Edition, aktuell sind.